Sonntag, August 30, 2015
Text Size
image image image image
Adler stürmen in die zweite Bundesliga Dem USV Rugby Potsdam ist der freiwillige Rückgang in die Regionalliga sichtlich gut bekommen. Nach etlichen Jahren in der zweiten Bundesliga und auch einem kurzen Abstecher in die erste Bundesliga mussten die Potsdamer Rugby Adler in der vegangenen Saison aufgrund von personellen Engpässen die Reißleine ziehen und haben den Gang in die Regionalliga angetreten. Ziel war es, den jungen Nachwuchsadlern und den Neueinsteigern einen leichten Start in die Herrenmannschaft zu verschaffen und die Mannschaft somit zu verjüngen. In der vergangenen Saison konnten sich die Adler neu formieren und errangen einen Sieg nach dem anderen. Am Ende belohnten sich die Potsdamer mit dem Titel des Regionalligameisters 2015 und konnten zudem im nachfolgenden Nordost-Pokal einige Zweitligisten überzeugend schlagen. Nach diesen Erfolgen war der Aufstieg in die zweite Bundesliga ab der kommenden Saison unabdingbar.
Spielankündigung Regionalpokal USV Potsdam gegen Berliner SC Am 13.06.2015 Empfangen die Potsdamer Adler um 15 Uhr den Berliner SC zum Viertelfinale des Nordostpokals im heimischen Horst. Nachdem die Potsdamer die reguläre Saison der Regionalliga Nordost auf dem Meistertreppchen abgeschlossen haben, wollen sie ihre Ambitionen mit einem erfolgreichen Abschneiden im Pokalwettbewerb untermauern. Im Nordostpokal treten alle Mannschaften aus dem Nordosten Deutschlands an, die in der vergangenen Saison in der zweiten Bundesliga und der Regionalliga gespielt haben. Im vergangenen Achtelfinale konnten die Adler den Zweitligisten RC Dresden mit 48:20 bezwingen und zeigten im Spiel, dass sie aus der eigenen Bundesligazeit nichts verlernt haben.
13. Sanssouci Pokal ein voller Erfolg Am Pfingstwochenende fanden erneut knapp 500 Nachwuchsrugbyspieler mit ihren Eltern und Trainern den Weg zum Neuen Palais, um am dreizehnten Sanssouci Pokal 2015 teilzunehmen und die begehrten Pokale zu gewinnen. Bereits am Freitagabend trafen die ersten Teilnehmer ein, die sich den dem obligatorischen Stau über die Feiertage entziehen wollten und läuteten somit für alle Helfer vom USV Potsdam den Start für das Wochenende ein. In insgesamt sechs Altersklassen sollten die Pokale ausgespielt werden und das Teilnehmerfeld versprach von Anfang an spannende Spiele. Am Samstagmittag war es dann auch soweit, dass die ersten Spiele angepfiffen werden konnten und die Anfeuerungsrufe der mitgereisten Eltern erfüllten das gesamte Sportgelände der Uni Potsdam am Neuen Palais.
Meisterschafts-Endspiel am 16.05.2015 Meisterschafts-Endspiel an diesem Samstag! Das dürft ihr auf keinen Fall verpassen. Das letzte Spiel der Potsdamer in der Regionalliga-Saison 2014/15 gegen den Verfolger Berliner RC III. Und das alles noch in unserem heimischen Horst!

Termine 2. Regionalliga Nord 2015 / 2016

Termine 7`er Rugby

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Termine Nachwuchs

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Neuer Kooperationspartner

Wir freuen uns, mit der Firma Direct Line Kfz-Versicherungen einen neuen Kooperationspartner an Land gezogen zu haben. Für die die nächsten zwölf Monate wird uns Direct Line mit einer kleinen finanziellen Spende zur Seite stehen und den weiteren Fortschritt unserer Abteilung unterstützen. Direct Line bietet euch unter nachfolgendem Link oder dem Klick auf das Logo einen kostenlosen und unverbindlichen Tarifrechner für die Kfz- oder Motorradversicherung. Schaut einfach mal rein und vergleicht euren derzeitigen Versicherungstarif. Mit jedem Klick unterstützt ihr somit den erfolgreichen Fortschritt des Rugbysports in Potsdam.

Zum Tarifrechner

Termine Oldboys

Termine Ausbildung / Fortbildung

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Familienpass Brandenburg 2015/2016

Der Familienpass Brandenburg 2015/2016 ist erschienen. Der beliebte Freizeit- und Ausflugsplaner bietet mindestens 20 Prozent Rabatt für 626 Familienerlebnisse in Brandenburg und Berlin. Der 390-Seiten starke Pass ist gültig vom 1. Juli 2015 bis zum 30. Juni 2016. Er ist ab sofort landesweit im Handel erhältlich und kostet 2,50 Euro pro Stück. Es ist bereits die 10. Auflage. Wie in den Vorjahren wurde er in enger Kooperation von Familienministerium, TMB und Freizeitanbietern erstellt.

Von Abenteuerpark bis Zoo – der Pass gewährt Preisnachlässe von mindestens 20 Prozent auf den normalen Eintrittspreis bzw. 10 Prozent auf vorhandene Familienrabatte. Dazu enthält er über 180 Kinderfreikarten.

Nutzt eine vierköpfige Familie mit 2 Kindern im Alter von 6 und 14 Jahren alle Angebote, kann sie über 5.558 Euro sparen. 567 der Angebote sind in Brandenburg, 59 ergänzend in Berlin.

Übersichtlich und farblich geordnet lassen sich alle Angebote einfach und schnell nach Thema und Ort auffinden. Jeder Eintrag enthält eine Kurzbeschreibung, die Angabe von Normalpreisen und Familienpass-Rabatten, Hinweise zu Öffnungszeiten und Anfahrten mit der Bahn sowie die Kontaktdaten des Anbieters.

Für Menschen mit Behinderungen sind barrierefreie Angebote mit Piktogrammen gekennzeichnet, darunter für Menschen mit Mobilitäts-, Seh- oder Höreinschränkungen. Zu allen Anbietern mit diesen Symbolen liegen detaillierte und geprüfte Informationen zur Barrierefreiheit vor.

Der neue Familienpass lockt auch wieder mit einem großen Gewinnspiel. Es winken rund 260 Preise von 124 Rabattanbietern: von Eintrittskarten über Ausflüge bis zum Familienwochenende. Von Juli bis Dezember findet jeden Monat eine Auslosung statt.

Erhältlich ist der Pass überall im Land Brandenburg: im Zeitschriftenhandel, in Touristeninformationen, bei den Lokalen Bündnissen für Familie, in Buch- und Spielzeughandlungen und bei allen Filialen von Getränke Hoffmann. Er kann auch bei vielen Schulfördervereinen erworben werden. Im Internet lässt er sich unter www.familienpass-brandenburg.de bestellen.


K&K Steuerberatungsgesellschaft mbH


JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

Die Geschichte unseres Sports

Rugby in Potsdam seit 60 Jahren.

Rugby in Potsdam feiert in diesem Jahr sein 60. Geburtstag. Der Lebenslauf der Geschichte beginnt in den 50er Jahren. Seit 1963 wurde Rugby in einer Sportgemeinschaft an der Pädagogischen Hochschule Potsdam trainiert. Der spätere Wechsel zum städtischen Verein Dynamo Potsdam brachte zahlreiche DDR-Nationalspieler hervor, die noch heute dem ledernen Rugbyei hinterher jagen. 1988 gründeten begeisterte Sportstudenten der PH Potsdam die RG88 und schlossen sich dem Dynamo Nachfolger PSV Potsdam an, um am Spielbetrieb teilnehmen zu können. Fünf Jahre später gelingt bereits der erste Aufstieg in die 2. Rugby Bundesliga.

Mit dem Entscheid das Thälmannstadion abzureisen, erfolgte 1997 der Umzug der gesamten Abteilung auf das Sportgelände der Universität Potsdam. Die ursprünglich als Option gedachte Nutzung, bis eine Ersatzfläche für die Sportler geschafft werden sollte, hat noch heute Bestand. Auf die Einlösung des städtischen Versprechens, einen eigenen Platz zu bekommen wartet die Rugbyfamilie seit 18 Jahren.

Mit der Bekanntgabe der Umgestaltung des Areales am Neuen Palais 2013 und der damit erneuten Wegnahme des Sportplatzes für die Rugbyabteilung gibt es bis heute gibt keinerlei Aussagen dazu, wo die Abteilung des USV Potsdam seine Vereinsarbeit in Zukunft weiter führen kann.

Sportlich betrachtet waren die zurückliegenden Jahre für den Potsdamer Vereins und Universitätssport sehr erfolgreich. Dem Titel des Deutsche Hochschulmeister 2001 und 2002 folgten unzählige Platzierungen auf Platz 2 und 3 bis 2014.

Dem Verein gelang 2005 der 2. Aufstieg in die 2. Rugby Bundesliga. Im Zuge der Reform des Deutschen Rugbys spielte man die letzten 3 Jahre sogar in der höchsten deutschen Spielklasse. Zum Beginn der Saison 2014/15 entschied man sich zum freiwilligen Rückzug in die Regionalliga, um dem Umbruch und Neuanfang des Herrenbereiches eine guten Nährboden zuliefern. Am 16.05.2015 feierte die Rugbyabteilung der erneute Meisterschaft und damit das erworbene Aufstiegsrecht zur 2. Bundeliga.

Mannschaftsbild Meisterschaft 2015, USV Potsdam Abt. Rugby, Fotograf: Olaf Möldner

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information